close Wohnorama verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu
Shop Qualitäts Siegel
local_shipping

Kostenloser Versand

3% extra bei Vorkasse

local_shipping

Kostenloser Versand

3% extra bei Vorkasse

Zurück
Filtern:

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
Weiß
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
ajax-loader
Basic Babymatratze Wohnorama verschiedene Größen
34,90 € *
Premium Babymatratze Wohnorama verschiedene Größen
54,90 € *
90x200 Kinder-Matratze Wohnorama Qualitäts Komfortschaum Rollmatratze
59,90 € *
 Komfortschaummatratze Rollmatratze 90x200 Gästematratze Matratze
-40%
Im Lager
Wohnorama Qualitäts Rollmatratze ca. 16cm hoch H3 5 Jahre Garantie alle Größen
ab 59,90 € * UVP 99,90 €
Komfortschaum-Matratze 7-Zonen Orthopädisch
ab 79,90 € *
 80x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
80x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
179,90 € * UVP 359,90 €
 90x200  7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
90x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
189,90 € * UVP 379,90 €
 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich / fest inkl Wendekern
-50%
Im Lager
7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich / fest inkl Wendekern
ab 179,90 € * UVP 379,90 €
 120x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
120x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
249,90 € * UVP 499,90 €
 140x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
140x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
289,90 € * UVP 579,90 €
 160x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
160x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
369,90 € * UVP 739,90 €
 180x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
-50%
Im Lager
180x200 7-Zonen QPS - one fits all Matratze RASTI weich/fest inkl. Wendekern
398,90 € * UVP 799,90 €

Rollmatratzen

Hilfreiche Kaufkriterien für eine Rollmatratze

Wer eine Matratze online kaufen möchte, wird früher oder später in unserem Online Shop auf Rollmatratzen treffen. Denn in ihren Eigenschaften für einen Kostengünstigen Transport ist sie unschlagbar, da sie aufgrund ihrer platzsparenden Verpackung problemlos zu preiswerten Konditionen versendet werden kann. Rollmatratzen bieten aber eine ganze Breite weiterer Vorteile und werden, ins besonders, wenn eine Doppelmatratze für ein breites Bett gesucht wird, der klassischen Taschenfederkernmatratze oder Komfortschaummatratze bevorzugen. Ehe man sich für eine Rollmatratze und den entsprechenden Lattenrost entscheidet, sollte man sich konkret über deren Vorteile und die Eigenschaften, sowie die wichtigen Kriterien für den Kauf informieren.

Wichtige Fragen vor dem Kauf einer Rollmatratze

Wie bei allen Matratzen sollten Käufer von Rollmatratzen gründlich überlegen, welche Härte, welches Material und welche Eigenschaften Ihren Schlafkomfort fördern. Auch hier gibt es kein Patentrezept, da die eigenen Anforderungen an die Liegehärte und die Punktelastizität, sowie die Flächenelastizität und die Ergonomie einen wichtigen Bestandteil der Kaufentscheidung ausmachen. Soll es eine klassische Rollmatratze oder ein Modell aus Kaltschaum beziehungsweise Latex sein? Dies ist nur eine Frage, die sich der Interessent beantworten sollte.

Weitere wichtige Aspekte sind:

•    die gewünschte Größe
•    die Ergonomie im Schlaf
•    der Bezugstoff und die Federung
•    der Härtegrad
•    das Gewicht pro Kubikmeter
•    die Atmungsaktivität

Erst dann sollte man das Verhältnis aus Preis-Leistung-Verhältnis betrachten, da günstige Konditionen zwar vorteilhaft sind, aber kein Bezug zur Qualität der Matratze herstellen lassen. Im Umkehrschluss heißt das, dass eine hochpreisige Rollmatratze nicht unbedingt von besserer Qualität sein muss als ein Modell, welches man vergleichsweise günstig erhält. Nur wer sich an seinem eigenen Anspruch orientiert und Matratzen in der gewünschten Härte kauft, kann sich auf einen angenehmen, erholsamen und entspannten Schlaf ohne "böses Erwachen" mit Rücken- oder Nackenverspannungen freuen.

Material und Härtegrad im Visier

Einige Endverbraucher betrachten die Rollmatratze als preisgünstige Alternative, möchte man nicht mehr Geld als nötig für den wohlverdienten Schlaf ausgeben. Längst haben Rollmatratzen ihr Image von einer billigen Alternative verloren, da sie sich ungebrochener Beliebtheit erfreuen und unterdes in diversen Materialien und mit unterschiedlichen Eigenschaften erhältlich sind. Auch bei der Rollmatratze gilt die Regel, dass der Härtegrad am eigenen Körpergewicht orientiert und zusätzlich auf die Vorliebe der Unterlage beim Schlafen abgestimmt werden muss. Es gibt fünf Härtegrade, bei denen H1 für die weichste und H5 für die härteste Matratze steht. Dennoch unterschieden sich die Härtegrade jedes Herstellers, sodass die Angaben in Kombination mit dem Körpergewicht als Richtwert, aber nicht als primäre Richtlinie verwendet werden können. Zusätzlich zur angegebenen Härte nimmt auch die Beschaffenheit einen großen Einfluss auf einen gesunden und erholsamen Schlaf. Die Rollmatratze bestand früher hauptsächlich aus Schaumstoff, während sie heute als moderne Taschenfederkernmatratze, als Matratze aus Kaltschaum oder Latex erhältlich ist. Schaumstoff gilt noch immer als Marktführer, da die Qualität überzeugend und die Eignung zur Rollmatratze optimal ist. Allergiker müssen aber nicht länger auf Rollmatratzen verzichten, da Modelle aus Latex erhältlich sind und aufgrund ihrer hygienischen Eigenschaften und der undurchlässigen Oberfläche ideal gegen allergieauslösende Hausstaubmilben wirken. Für maximalen Schlafkomfort eignet sich die Komfortschaummatratze, die es in Form einer Rollmatratze gibt. Mit einem Raumgewicht von 40 bis 50 kg / cbm und einem entsprechend flexiblen Lattenrost wird Schlafkomfort großgeschrieben und der Käufer hat die Gewährleistung, dass er auf einer Rollmatratze aus Komfortschaum wahrlich komfortabel schläft und einen wichtigen Beitrag für seine Gesundheit leistet.

Wie ergonomisch wertvoll sind Rollmatratzen?

In zahlreichen Qualitäts-Tests haben Rollmatratzen in Punkto Ergonomie mit sehr guten bis guten Ergebnissen abgeschnitten, wodurch sie absolut gesundheitsfördernd eingestuft werden. Ob Latex oder Komfortschaum, die Kombination aus einer bequemen und hochwertigen Rollmatratze mit einem verstellbaren und hochwertigen Lattenrost sorgt für einen angenehmen Traum.

Wie man sich bettet, so liegt man

Bei diesem Ausspruch handelt es sich nicht nur um eine Metapher, sondern um eine Kernaussage, die von Orthopäden und Schlafwissenschaftlern bestätigt wird. Ein unruhiger Schlaf, sowie viele Rückenleiden oder chronische Verspannungen sind auf eine falsche, für das eigene Körpergewicht und die Anatomie ungeeignete Matratzen zurückzuführen. Dabei ist es nicht einmal in erster Linie wichtig, welche Materialien man bevorzugt oder aus welchem Holz der Lattenrost besteht. Ob eine Komfortschaummatratze in gerollter Ausführung praktisch und bequem ist, zeigt sich anhand der Verarbeitung und der Punktelastizität. Hochwertige Rollmatratzen passen sich jeder Bewegung optimal ein und sinken nur an den Kontaktpunkten mit dem Körper ein. Je punktflexibler ein Modell ist, umso ergonomischer ist es und umso gesünder lässt es sich auf der Rollmatratze schlafen. Bei einer zu hohen Flächenelastizität können vor allem Menschen, die sich in der Nacht häufig drehen und die Schlafposition wechseln, zu Rückenbeschwerden oder Verspannungen im Hals- und Nackenwirbelbereich neigen. Auch morgendliche Kopfschmerzen sind nicht selten eine Folge einer zu weichen und flächenelastischen Matratze, die sich großräumig verformt und nicht nur punktuell einsinkt und sich dem Körper anpasst. Wer beim Kauf einer Rollmatratze auf Qualität achtet und die Hinweise des Herstellers beachtet, wird sowohl beim Komfortschaum, bei Federkern- und Latex Rollmatratzen eine gute und gesundheitsfördernde Entscheidung treffen.

Der Zusammenhang zwischen Preis und Qualität

Teuer ist hochwertig, günstig in der Qualität eher minder. Dieser Aussage folgen viele Verbraucher, wobei sie absolut falsch ist und nicht als Referenz beim Matratzenkauf dienen sollte. Nicht der Kaufpreis, sondern die Qualitätsmerkmale sorgen für Komfort und beeinflussen die Gesundheit. Immer mehr Hersteller produzieren aufgrund der hohen Nachfrage durchaus günstigere Modelle der Rollmatratze, ohne dass dabei auf Qualität und hochwertige Materialien verzichtet werden muss. Der Preis ist absolut keine Basis der Beurteilung, ob sich eine Matratze als gute oder schlechte Entscheidung erweist. Daher sollte man sowohl bei der Rollmatratze, wie auch beim Lattenrahmen vielmehr auf Bewertungen anderer Käufer, sowie auf die Informationen vom Hersteller achten und sich nicht auf einen Preisvergleich berufen.

Besonderheiten der Rollmatratze

Rollmatratzen kommen im gerollten, verkleinerten Format beim Käufer an. In der Regel sind sie in einer Folie verschweißt, die die Matratzen beim Transport vor der Verunreinigungen und Kontamination mit Bakterien sowie Keimen schützt. Nach dem Entfernen der Folie muss die Rollmatratze eine gewisse Zeit ruhen, damit sie sich ausdehnen und vom Transport "erholen" kann. Sie wirkt am Anfang ein wenig zerknittert und flach, was sich innerhalb eines Zeitraumes von 2 bis 4 Stunden verändert. Man muss die Rollmatratze praktisch "atmen" lassen, ehe man probeliegt. Dies gilt, egal ob es sich um eine Komfortschaummatratze, eine Taschenfederkernmatratze oder eine Rollmatratze aus Latex handelt. Denn durch die komprimierte Verpackung wurde den Matratzen die Luft entzogen, die sie beim Ruhen lassen neu aufnehmen und durch die sie ihre ursprüngliche Größe und Dichte erhalten. Tipp: Es empfiehlt sich, die Rollmatratze ausschließlich an ihrem Ort, an dem sie im Bett verbracht werden soll, auszupacken. Denn die kompakte Form wird ausschließlich ab Werk generiert und lässt sich vom Kunden selbst nicht noch einmal herstellen. Das heißt, wenn man mit der Rollmatratze umzieht, muss man sie ebenso wie alle anderen Matratzenarten in ihrer vollständigen Größe transportieren.

Sind Rollmatratzen genauso langlebig wie klassische Komfortschaum- oder Taschenfederkernmatratzen?

Die Devise lautet, dass Matratzen im Alter von 10 bis 12 Jahren ausgetauscht werden müssen. Daher stellt sich die Frage, wie lange eine Rollmatratze hält und ob sie in diesem Zeitraum mit gleichhoher guter Qualität und Ergonomie zum Schlafen überzeugt. In der heutigen Zeit ist die Rollmatratze keine billige Alternative für Menschen, die nur wenig Geld in ihren Schlaf investieren möchten. Daher ist die Matratze genauso langlebig und nachhaltig, wie eine herkömmliche Kaltschaummatratze oder Taschenfederkern- und Latexmatratze. Bezüglich ihrer Atmungsaktivität und hygienischen Eigenschaften, dem Schlafkomfort und dem Pflegeaufwand unterscheiden sie sich nicht von anderen Matratzen aus demselben Material. Komfortschaum- und Taschenfederkernmatratzen sind sehr atmungsaktiv, wodurch sie sich auch in Form einer Rollmatratze für Menschen eignen, die nachts schnell schwitzen und bei wenig atmungsaktiven Materialien vor allem im Sommer ein feuchtes Gefühl beim Schlafen verspüren. Allergiker hingegen können auf ein Modell aus Latex zurückgreifen und sich dank dieses Materials ebenso auf Rollmatratzen berufen. Latex Matratzen bewahren vor dem Kontakt mit Hausstaubmilben und somit vor den Ursachen, die eine Allergie auslösen und zu nächtlichem oder morgendlichen Niesreiz, tränenden Augen und Unwohlsein führen. Ob es eine Federkern- oder Komfortschaummatratze, beziehungsweise ein Modell aus Latex sein soll, bleibt also dem Käufer überlassen und kann am persönlichen Anspruch orientiert werden.

Resümee:

Nicht immer muss mit dem Kauf neuer Matratzen auch der Lattenrahmen getauscht werden. Ob zur neuen Rollmatratze auch ein neuer Lattenrahmen notwendig ist, lässt sich ganz einfach feststellen. Sollte der alte Lattenrahmen quietschen, unflexibel sein oder auch mit der neuen Matratze keinen erhöhten Schlafkomfort bieten, ist ein Austausch ratsam. Noch ein wichtiger Hinweis: bei einem Körpergewicht über 80 Kilogramm oder einer gewünschten harten Liegefläche ist es ratsam, auf Doppelmatratzen zu verzichten und für jede Bettseite eine eigene Rollmatratze anzuschaffen. Dies gilt auch, wenn bei einem Paar ein Partner ruhig schläft, während sich der andere Partner im Schlaf häufig bewegt. Bei Modellen mit einer hohen Flächenelastizität kann es beim Kauf großer doppelter Rollmatratzen zu Problemen kommen, die zu Nackenbeschwerden und Rückenschmerzen führen können.

×
×
×